znakObec Bouzov mapa
Web pro slabozrakéWeb pro slabozraké

Fulltextové vyhledávání

Breadcrumb navigation

Über unsere Gemeinde > Kulturdenkmäler > Heiligenbilder des Gebietes Bouzov

Heiligenbilder des Gebietes Bouzov 

Liste der Kulturdenkmäler im Gebiet Bouzov und ihre Erneuerung und Renovierung mit der Unterstützung vom Gemeindeamt Bouzov.

Im Zeitraum zwischen 2007 und 2013 wurde im Gebiet Bouzov die größte Wiederherstellung und Rekonstruktion dieser Sehenswürdigkeiten durchgeführt.  Diese Tätigkeiten konnten dank der finanziellen Unterstützung vom Gemeindeamt Bouzov  und dank engagierten Bürgern  zustande gebracht werden. Die Bürger arbeiteten an den Rekonstruktionen der Denkmäler  kostenlos und gerade sie beschafften die Heiligenbilder.

Die Rekonstruktion von Kalvarienbergen in Kovářov und in Hvozdečko wurde zum größten Teil von Bürgern dieser Dörfer finanziert. Das Bild der heiligen Philomena wurde von einer privaten Person verfertigt und finanziert.

Hölzerne Kapellchen für diese Bilder, meist verglast, gestellte Tischler Herr Lubomir Novák aus Podolí. An den Restaurierungsarbeiten und der Bereitstellung von erforderlichen Materialien waren folgende Personen beteiligt: Jiří Švec aus Bouzov - er bezahlte 3 Gemälde auf Blech gemalt, Vilém Švec aus Kadeřín, Jitka Ferdinandová - Ureinwohnerin aus Bouzov, Ing. Karel Zatloukal aus Svojanov, Ing. Petr Putík aus Bouzov, Václav Kopka aus Svojanov und Jiří Ženožička aus Bouzov. An der Wiederherstellung von Golgatha in Kovářov beteiligte sich Josef Filip aus Bouzov; an der Wiederherstellung von Golgatha in Hvozdečko beteiligte sich Pavla Slouková aus Hvozdečko und an der Rekonstruktion  des Bildes der heiligen. Philomena hinter dem Dorf Hvozdečko beteiligte sich Pavel Kargela aus Střeň.

Erforderliche Holzsäulen wurden von der örtlichen Gesellschaft Bouzovské lesy gespendet.

Während dieses Jahres wurden Rekonstruktionen und Wartungen  der meisten in den alten Landkarten aufgezeichneten Sehenswürdigkeiten durchgeführt und beendet.

Einige von den Sehenswürdigkeiten wurden in einem Ort, wo etwas Wichtiges in der Vergangenheit  passierte, plaziert. Einige wurden an Kreuzungen der Wege aufgestellt, wo auch als Orientierungspunkte für Militärkarten oder für Touristen dienten.

 Bei vielen dieser Sehenswürdigkeiten ist heutzutage nicht mehr bekannt, wozu und wer  sie erstellt hat. Manche von denen sind sagenumwoben, bei anderen stehen uns sogar Einträge in der Matrikel zur Verfügung.

FOTOS

Gemeindeamt Bouzov  22.9.2013